• Home

Mac OS X - imagine orange, AngularJS JavaScript Joomla Mageno KnowHow

Mobile

Die Zukunft von Software ist mobil!

Mobile Apps

Der Hype um mobile Lösungen wurde ca. 2008 durch die Markteinführung von Apples iPhone ausgelöst. Durch das ausgezeichnete App Konzept in Verbindung mit Apples App Store konnten Funktionalitäten einfach nachgerüstet werden. AB 2010 drängte dann Android-basierte Smartphones und Tablets auf den Markt und es entstand eine Vielzahl an Geräten mit unterschiedlichsten Auflösungen und Display-Größen.

Ehemals führende Hersteller wurde verdrängt und es ist heute nicht absehbar wer zukünftig den mobilen Markt und die Geräteentwicklung maßgeblich beeinflussen wird.

Festzuhalten bleibt, dass die Verwendung mobiler Apps „boomt“ und Mobilität an sich wichtig und „always on“ spätestens seit der Einführung erschwinglicher Flatrates ein MUSS ist.

Es bedarf weiterhin geeigneter Anwendungen (Apps), die den mobilen Anforderungen der Benutzer Rechnung tragen und einen besonderen Mehrwert bieten, den man mobil gebrauchen kann.

Das Multi-Plattform-Dilemma

Diese Situation macht die Erstellung von nativen Apps mit einer breiten Plattformunterstützung sehr aufwendig, da der Programm-Code nicht einfach wiederverwendet werden kann. Nahezu jede Plattform bringt eigene Entwicklungswerkzeuge, Programmiersprachen und andere Eigenarten mit.

Was kann man also tun, um den Aufwand für Softwareentwicklung einzugrenzen?

Versucht man die gerade „hippen“ Geräte zu identifizieren, kann man über Statistiken sehr leicht ermitteln, dass es sich z.Zt. um iOs und Android handelt und man müsste nur zwei Plattformen unterstützen. Aber ständig entstehen neue Plattformen und es ist heute nicht voraussagbar welche Rollen z.B. FirefoxOS und Windows Phone zukünftig spielen werden.

Der einzige Weg aus diesem Dilemma führt über eine Cross-Plattform-Technologie.

Hier wird die Business und App Logik mittels JavaScript formuliert und das Benutzer-Interface (UI – User Interface) mit HTML5 und CSS3 abgebildet.

Dank des aktuellen Entwicklungsstandes der genannten Technologien und verfügbarer Animations- und Transition-Libraries sind mittels Cross-Plattform Technologien erstellte Apps kaum noch von nativen Apps zu unterscheiden.

Wir nutzen die Cross-Plattform Technologien Cordova bzw. PhoneGap (neuer Name für Cordova nach dem Aufkauf durch Adobe, Cordova wird weiterhin als Open-Source Apache Projekt unabhängig weiterentwickelt).

Cordova und PhoneGap „verpacken“ Web-Apps so, dass sie als native Apps über die jeweiligen Apps Stores zu Verfügung gestellt werden können. Plattform bzw. Geräte-spezifische Funktionen wie Kamera oder GPS können über Plug-Ins ebenso genutzt werden. Hierbei ist aber eine Anpassung für jede einzelne Plattform erforderlich, was bei den meisten existierenden Plug-Ins aber bereits gegeben ist.

Erfolgsfaktoren mobiler Apps

Ui/Ux und Ui/Ux und...

Neben der eigentlichen Funktionalität einer App ist der wichtigste Erfolgsfaktor einer mobilen App ihr User Interface bzw. die User Experience. Die Benutzung einer mobilen App muss Spaß machen! Man spricht auch von Gamification des UI, bei der Elemente aus Spielen in Apps übertragen werden. Daher sollte dem Look & Feel und der UI/UX einer App ein hoher Stellenwert eingeräumt werden.

Wir erstellen für Sie Sie

  • Wireframes
  • Mock Ups
  • Design Entwürfe
  • Story Boards

um gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu erarbeiten, die Ihre App erfolgreich macht.

Offline Modus

Auch in Zeiten von „always on“ sollte die App auch im Offline Modus möglichst alle Funktionen zur Verfügung stellen und keine Einschränkungen bei der Arbeit im Offline-Modus verursachen. Daten, die an den Server übertragen werden sollen müssen ebenso zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt synchronisiert werden könne wie oft benötigte Informationen.

Wir erstellen für Sie Konzepte für

  • Verteilte Datenhaltung
  • Lokale Zwischenspeicherung
  • Datensynchronisierung

Leistungsfähigkeit der Server-Komponenten

Wenn dann das Ziel erreicht ist und Ihre App erfolgreich wird, steigt die Last auf den Server-Komponenten, da viele Benutzer gleichzeitig auf sie zugreifen. Hier gilt es bereits frühzeitig für die erforderliche Skalierbarkeit der Server-Komponenten zu sorgen. Glücklicherweise gibt es heute SAAS und PAAS Anbieter (Software As A Service / Plattform As A Service), die bereits für kleines Geld eine Skalierbarkeit ermöglichen wie früher nur mit eigenem Rechenzentrum möglich. So können sowohl Ihre Datenbank als auch alle anderen Server-Komponenten „on-the-fly“ skaliert werden. Zur verbesserten Auslieferung von statischen Elementen wie Bilern können darüber hinaus CDN’s (Content Delivery Network) genutzt werden, die statischen Inhalte möglichst nah am Nutzer halten (z.B. USA, Asien, Europa) und auf hochperformante Auslieferung ausgelegt sind.

Wir beraten Sie bezüglich

  • Hosting Partner
  • SaaS/PaaS Anbietern
  • Skalierbarkeit
  • Weiterer Optimierungsmöglichkeiten

und liefern die von uns erstellte App auf die entsprechenden Plattformen aus.

Erweiterbarkeit u. Fehlerbeseitigung

Ein weiterer Erfolgsfaktor Ihrer App ist eine schnelle Reaktion auf Fehler oder oft geforderte Funktionserweiterung. Die wir durch den Einsatz von Tool-Chains und Continous Integration sicherstellen. So können Änderungen schnell angebracht werden und der Auslieferungsprozess (Deployment) in die verschiedenen Stores oder auf spez. Plattformen zumindest teilautomatisiert ( Store abhängig) durchgeführt werden.

Zur Unterstützung noch schnellerer Update-Zyklen entwickeln wir gerne spezielle Lösungen.

Wir sorgen für

  • Zeitnahe Erweiterung
  • Kurze Update-Zyklen
  • Schnelle Store-Auslieferung

Wir freuen uns darauf, Ihre App Ideen in die Tat umsetzen zu können!

Kontakt zu uns!

Unser Team freut sich jederzeit über generelle
oder technische Fragen, Vorschläge oder Kommentare.

imagine orange
Walinusstr. 4, 63500 Seligenstadt bei Frankfurt a.M
Tel. 06182 993 67 67